Für eine bestmögliche Website-Erfahrung
Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Alle Cookies aktivieren

Dreh­moment

Unter Drehmoment versteht man eine die Kraft, die unter einem Hebelarm auf einen Drehpunkt einwirkt (Drehmoment = Kraft x Hebelarm). Ein Hubkolbenmotor wandelt die Auf- und Abbewegung der Kolben über den Pleuel in die Drehbewegung der Kurbelwelle mit einem Nutzdrehmoment am Kurbelwellenende. Das Getriebe setzt das Drehmoment in Antriebskraft um.

Die physikalische Einheit für die Angabe von Drehmoment heißt Newtonmeter (Nm). Moderne Motoren sollen ein möglichst hohes Drehmoment gleichermaßen im unteren Drehzahlbereich und über eine große Drehzahlspanne zur Verfügung stellen. Das ist ein Merkmal für gute Elastizität und führt dazu, dass ein Auto schaltarm und damit verbrauchssparend gefahren werden kann. Aus der Angabe von Leistung (kW) und Drehmoment (Nm) lässt sich die Charakteristik eines Motors erkennen.

Fast alle SEAT Motoren sind drehmomentorientiert, das heißt, sie lassen eine schaltarme Fahrweise zu.

Das könnte dich auch interessieren...