Gurtstraffer

Sicherheitsgurte müssen straff anliegen, um die Insassen im Falle eines Unfalls früh abzufangen. Dies ist insbesondere durch auftragende Kleidung oftmals nicht der Fall.

Heutige Gurtstraffer enthalten eine kleine pyrotechnische Ladung, die bei Auslösung den Gurt strafft. Der Gurtstraffer wird elektrisch über das Airbag-Steuergerät ausgelöst und spannt innerhalb von Sekundenbruchteilen das Gurtband vor. Da der Sicherheitsgurt nun straffer am Körper anliegt, nehmen die Insassen früher an der Fahrzeugverzögerung teil und die Körperbelastung kann sich gleichmäßiger über den gesamten Auffangprozess verteilen.

Pyrotechnische Gurtstraffer

Alle SEAT Modelle verfügen serienmäßig über Gurtstraffer, die in Kombination mit Airbags den derzeit besten Schutz vor Unfallverletzungen bieten.

Der Sicherheitsgurt muss bei einem Unfall die Insassen möglichst früh abfangen und daher straff anliegen. Durch die Kleidung der Insassen und die weiche Aufrollautomatik ist dies nicht immer der Fall. Diesen Effekt nennt man Gurtlose. Pyrotechnisch ausgelöste Gurtstraffer kompensieren die Gurtlose, indem sie beim Aufprall den Gurt straffen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Relevante Service-Angebote

SEAT TopCard

Ein Jahr sorgenfreies SEAT-Fahren

Für nur € 99,- pro Jahr erhalten Sie ein umfangreiches Leistungspaket.

 

Sicher in den Frühling

Räderwechsel inkl. Frühjahrs-Check

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren