Erfolgreicher Test

Fünf Sterne im Euro NCAP-Test für den neuen SEAT Ibiza

12.07.2017

Einmal mehr hat SEAT bei den anspruchsvollen Euro NCAP Crashtests bewiesen, dass seine Modelle ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Auch der neue SEAT Ibiza, der in Barcelona auf Basis der neuen MQB-A0-Plattform gefertigt wird, erhielt mit fünf Sternen die höchstmögliche Sicherheitsbewertung. Somit konnten die drei wichtigsten Modelle des spanischen Automobilherstellers - SEAT Ateca, SEAT Leon und SEAT Ibiza - in den Euro NCAP-Sicherheitstests die Bestwertung erzielen.

Euro NCAP gilt als wichtigster, europäischer Gradmesser für automobile Sicherheit. Seit einigen Monaten werden Fahrzeuge, die neu auf den Markt kommen, dabei einer gestiegenen Zahl von Tests mit immer höheren Anforderungen unterzogen. Dementsprechend stellt eine 5-Sterne-Bewertung in diesen renommierten und unabhängigen Sicherheitstests eine ausgesprochen hoch zu bewertende Leistung dar.

 

Neue Crashtest-Dummys eingesetzt

Um beispielsweise die Kindersicherheit in Fahrzeugen zu testen, werden Crashtest-Dummys eingesetzt, die Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren simulieren. Auch die Anforderungen des Seitenaufprall- bzw. des Pfahlaufpralltests bei einem Aufprallwinkel von 75 Grad sind deutlich gestiegen. Zusätzlich wird ein Frontaufpralltest gegen ein starres Hindernis durchgeführt. Die Anzahl und die Bandbreite der in den Tests eingesetzten Dummy-Typen ist ebenfalls erhöht worden. Zudem können die Auswirkungen eines Unfalls auf den Menschen dank einer Verbesserung der sogenannten "Biofidelity" - also des Grades der Übereinstimmung der Versuchspuppen mit ihren natürlichen Vorbildern - jetzt noch realistischer abgebildet werden.

 

Der neue SEAT Ibiza konnte in allen Testdisziplinen, aus denen sich die Euro NCAP-Sicherheitsbewertung zusammensetzt, ausgezeichnete Ergebnisse erzielen. Die höchste Punktzahl mit einem Wert von 95 Prozent erreichte das Modell beim Erwachseneninsassenschutz.

Auch die Ergebnisse in den Bereichen des Kinder- und Fußgängerschutzes sowie bei den Fahrassistenzsystemen sind beeindruckend. Bei den Assistenzsystemen überzeugte vor allem die Zuverlässigkeit des Umfeldbeobachtungssystems "Front Assist" mit City-Notbremsfunktion. Durch den Einsatz moderner Radartechnologie in Kombination mit einem verbesserten Antiblockiersystem (ABS) und einem verbesserten Elektronischen Stabilitätsprogramm (ESP) erkennt das System nicht nur Fahrzeuge, sondern auch Fußgänger. Im Notfall betätigt es automatisch schnell und zuverlässig die Bremsen und leitet eine Notbremsung ein.

 

Gurtstraffer für alle: Höhere Insassensicherheit

Die Anforderungen der Euro NCAP-Sicherheitstests sind seit 2016 nicht nur in Bezug auf die aktiven, sondern auch auf die passiven Sicherheitssysteme gestiegen. In Sachen passiver Sicherheit verfügt der neue SEAT Ibiza sowohl vorne als auch hinten über Gurtstraffer und Gurtkraftbegrenzer. Daraus ergibt sich eine deutlich höhere Insassensicherheit für Erwachsene und Kinder.

 

Der Gurtstraffer beispielsweise sorgt dafür, dass bei einem sich  abzeichnenden Unfall der Sicherheitsgurt im Oberkörper- und Beckenbereich vorgestrafft wird. Das führt dazu, dass die Insassen früher an der Gesamtverzögerung des Fahrzeugs teilhaben und somit besser geschützt werden. Das ISOFIX-Kindersitz-Befestigungssystem sowie ein zusätzlicher oberer Haltepunkt ("Top Tether") an den Rücksitzen gehören ebenfalls zur Serienausstattung des SEAT Ibiza. Komplettiert wird das Sicherheitspaket durch eine mittlere Kopfstütze hinten, einen Warnton für nicht angelegte Sicherheitsgurte vorne und hinten sowie durch sechs Airbags. In Kombination mit der optionalen Automatischen Distanzregelung (ACC) und dem Doppelkupplungsgetriebe (DSG) ist der neue SEAT Ibiza mit einem Stauassistenten ausgestattet werden, der im innerstädtischen Stop-and-Go-Verkehr selbstständig Bremsmanöver und Anfahrvorgänge übernimmt.

 

Die Sicherheitsausstattung des SEAT Ibiza geht über die von Euro NCAP als "Standard" eingestuften Systeme weit hinaus. So gehören beispielsweise Berganfahrassistent, Multikollisionsbremse, Reifendruckkontrollanzeige und Tagfahrlicht ebenfalls zur Serienausstattung des neuen Modells von SEAT.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren