Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren

SEAT zieht erfolgreich Bilanz

SEAT bei der Beach Major Series 2018 in Wien

16.08.2018

Vom 31. Juli bis 5. August verwandelte sich die Wiener Donauinsel in einen Hotspot für Volleyballfans, denn die Beach Volleyball Major Series gastierte in der österreichischen Hauptstadt. SEAT war Mobilitätspartner und unterstützte das Event in Wien mit insgesamt 30 Fahrzeugen, auch über das ganze Jahr hinweg. 15 SEAT Alhambra waren als VIP-Shuttles im Einsatz und die weiteren "Mannschafts-Mitglieder" SEAT Ateca, SEAT Arona, SEAT Leon und SEAT Ibiza waren im Rahmen der Organisation sowie als Promotionfahrzeuge unterwegs.

"Es war ein beeindruckendes Event und für uns ein großer Erfolg. Knapp 100.000 Besucher sprechen für sich"

so Mag. Wolfgang Wurm, Geschäftsführer Porsche Austria/Großhandel für SEAT und fügt hinzu: "Beach Volleyball verbindet Urlaubsfeeling, das Lebensgefühl aus Barcelona und Sportsgeist, wie die Marke SEAT."

Auch Wayne Griffiths (Vorstand für Vertrieb und Marketing SEAT S.A.) war von dem SEAT Auftritt begeistert und genoss die Stimmung im Beach Volleyball Stadion.

Beach-Feeling gab es auch bei der SEAT Lounge, die an allen Spieltagen als Chillout-Area für Unterhaltung und Erholung sorgte. Neben den Modellen Ateca und Arona, lud eine Fotobox zu Schnappschüssen ein und Interessierte konnten sich ein Airbrush-Tattoo machen lassen. Darüber hinaus waren die gratis SEAT Sonnenbrillen und die SEAT Sonnenhüte heiß begehrte Accessoires.

Auch die heimischen Beachvolleyballer waren sehr erfolgreich unterwegs: Das österreichische Top-Duo Clemens Doppler und Alex Horst erreichte in Wien das Viertelfinale und insgesamt den 5. Platz, nachdem sie dem späteren Sieger-Duo unterlegen waren. Die beiden jungen Österreicher Martin Ermacora und Moritz Pristauz schafften es mit einer Top-Leistung ins Achtelfinale und gesamt auf Platz neun. SEAT gratuliert den Gewinnern der Beach Major Series 2018 in Wien, den sympathischen Norwegern Anders Mol und Christian Sørum.

 

Die Beach Volleyball Major Series

Seit 2015 findet die Beach Volleyball Major Series jährlich an unterschiedlichen, spektakulären Orten rund um den Globus statt. Dieses Jahr sind es wieder vier Stationen. Der Startschuss ist Ende Februar in Fort Lauderdale gefallen. Im Anschluss zieht es die Beach-Volleyball-Elite in die Schweizer Berglandschaft: Das zweite Turnier wird im Juli in Gstaad stattfinden. Station Nummer drei war die Donauinsel in Wien, wo SEAT sowohl als Mobilitätspartner, als auch als Sponsor des Events kräftig mitmischte. Die Teams, die sich in Wien schließlich durchsetzen konnten, dürfen dann beim großen Finale von 14. bis 19. August in Hamburg beweisen, warum sie zu den Besten der Besten zählen.