Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren

Ein Jahr der Rekorde

SEAT erzielt Rekord-Betriebsergebnis

02.04.2019

SEAT verzeichnete 2018 das beste Ergebnis* in der Unternehmensgeschichte: Im Vergleich zum Jahr 2017 stieg das Betriebsergebnis um 33,4 Prozent auf die Rekordsumme von 254 Millionen Euro (2017: 191 Millionen Euro). Gemäß den gestern vom Volkswagen Konzern präsentierten Ergebnissen hat SEAT das Jahr mit einem Umsatz von 10,202 Milliarden Euro abgeschlossen - umgerechnet 3,1 Prozent mehr als 2017 (9,892 Milliarden Euro) und damit der höchste Wert in der Geschichte des Unternehmens.

Das Betriebsergebnis von SEAT wurde durch den Verkaufsrekord im Jahr 2018 sowie durch die Vermarktung von Modellen mit höherem Deckungsbeitrag spürbar angekurbelt. SEAT hat 2018 insgesamt 517.600 Fahrzeuge verkauft, rund 10,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A., Luca de Meo erklärte: "2018 war wieder ein Rekordjahr für uns. Unsere Finanzlage war nie besser. Das verdanken wir Verkaufszahlen, die das große Vertrauen widerspiegeln, das unsere Kunden in uns setzen. Wir haben mit der Einführung des SEAT Tarraco* die erste Runde der Erneuerung unseres Portfolios abgeschlossen und werden bald eine zweite Phase einleiten - mit dem Ziel, uns als führender Akteur in den Bereichen Elektrifizierung, Konnektivität und Shared Mobility zu positionieren. Zugleich erwarten uns aber auch Herausforderungen und Ungewissheiten in Verbindung mit den Emissionsreduktionszielen und der makroökonomischen Situation."

Holger Kintscher, Vorstand für Finanzen, IT und Organisation, unterstrich: "SEAT hat 2018 das beste Betriebsergebnis in seiner Geschichte erzielt, das zudem das dritte Jahr in Folge im dreistelligen Bereich liegt. Einer der Faktoren, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben, ist unser striktes Kosteneffizienzprogramm. Wir müssen dieses Programm intensivieren, um in die Elektrifizierung des Unternehmens und die Reduzierung der CO2-Emissionen zu investieren."

Bonuszahlung an Mitarbeiter steigt um 49 Prozent

Am 15. April 2019 erhalten die Mitarbeiter der SEAT S.A. das dritte Jahr in Folge seit der Annahme des Tarifvertrages von 2016 eine Gewinnausschüttungszahlung für die erzielten Ergebnisse. Dieses Jahr zahlt das Unternehmen 1.068 Euro brutto an jeden Mitarbeiter aus. Das gestiegene Betriebsergebnis schlägt sich in einem Anstieg um 49,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr (716 Euro) nieder.

Attraktive Produktpalette trägt zum Ergebnis bei

Auch der SEAT Arona hat 2018 den Umsatz von SEAT befeuert. Im ersten vollen Jahr seiner Vermarktung wurden knapp 100.000 Einheiten des neuen urbanen SUV ausgeliefert, der damit zum drittmeist verkauften Modell der Marke aufstieg. Der SEAT Arona hat sich erfolgreich als vierte Säule der Marke neben den Modellen SEAT Ibiza, Leon und Ateca etabliert und hat zu den Rekordverkaufszahlen in Ländern wie Deutschland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Israel und Marokko beigetragen. Die weltweiten Verkaufszahlen haben Anfang 2019 ihr zweistelliges Wachstum fortgesetzt und eine Rekordanzahl von 88.900 Fahrzeugen erreicht. Das sind 12,8 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum 2018.

Auch die Gesamtproduktion von SEAT ist 2018 um 10,2 Prozent auf den Rekordwert von 528.300 Fahrzeuge gestiegen. 2018 hat SEAT in Martorell (Spanien), Kvasiny und Mladá Boleslav (Tschechische Republik), Palmela (Portugal) und Bratislava (Slowakei) sowie in Wolfsburg (Deutschland) Fahrzeuge gebaut.