Das Connected-Car der Zukunft kommt von SEAT, SAMSUNG und SAP

SEAT, Samsung Electronics und SAP SE haben ihre Innovationskraft und marktführende Expertise gebündelt und das Ergebnis beim diesjährigen Mobile World Congress (MWC) präsentiert: eine Reihe von zukunftsorientierten Projekten, rund um das Connected-Car.

Bereits letztes Jahr vereinbarten SEAT und Samsung, gemeinsam wegweisende Technologien zu entwickeln. Durch die zusätzliche Einbindung von SAP, dem Marktführer bei Unternehmensanwendungen, Business-Netzwerken und dem Internet of Things (IoT), wird dieses Abkommen nun noch weiter gestärkt.

Fahrzeuge, die immer in Verbindung sind

Ziel ist es, den Fahrer auch unterwegs sicher zu vernetzen. Hierfür wurde der erste Meilenstein bereits gesetzt: Für die SEAT Connect App wurde ein zukunftsweisendes Konzept entwickelt, das Autofahrern das Parken in Parkhäusern erleichtert. Eine große Rolle spielt hierbei das mobile Bezahlsystem Samsung Pay, das nach dem großen Erfolg in Südkorea und den USA in den kommenden Monaten auch in Europa eingeführt wird.

So soll die SEAT ConnectApp es dem Nutzer ermöglichen, von überall aus einen Parkplatz via Fingerabdruckerkennung zu reservieren. Anschließend wird der Fahrer zum Parkplatz navigiert, wo er von einer sich automatisch öffnenden Zufahrtsschranke empfangen wird. Und wenn der Fahrer den Parkplatz später wieder verlässt, kann er die Parkgebühr direkt über die App entrichten.

Digital Key Sharing: "Ortsunabhängige Fingerabdruck-Autorisierung für jeden, der Ihr Fahrzeug nutzen darf."

Neben der App präsentierten SEAT und Samsung auf dem MWC die nächste Evolutionsstufe der letztjährigen Digital Key-Studie. Dabei handelt es sich um eine Technologie, mit der Fahrzeuge per Smartphone oder Wearable ver- und entriegelt werden können. Selbst Fenster und Klimaanlage können auf diese Weise ferngesteuert werden.

Dieses Jahr geht SEAT noch einen Schritt weiter. Die Technik soll es Autobesitzern zukünftig möglich machen, den Fahrzeugschlüssel digital an eine andere Person zu verschicken - und Ihr somit zu erlauben, das Auto für limitierte Zeit zu nutzen.

Läuft das Zeitlimit für die Nutzung des digitalen Schlüssels ab, endet die Nutzungsberechtigung für das Fahrzeug automatisch. Außerdem können die digitalen Schlüssel individuell konfiguriert werden - zum Beispiel um Fahrzeugfunktionen wie Leistung oder maximale Geschwindigkeit dem Fahrer entsprechend anzupassen.

Erleben Sie unsere aktuellsten Technologien und Konnektivität-Highlights anhand unseres neuesten Modells: