Sieg und Führung für Stian Paulsen

Spannung und Vorfreude gleicher Maßen. Die zweite Runde des SEAT Leon Eurocup, welcher letztes Wochenende am britischen Silverstone Ring stattfand, verspricht Action und Gänsehaut-Stimmung für Fans und Zuschauer der internationalen Rennserie. Bei optimalen Rennkonditionen fanden sich die Teilnehmer des SEAT Leon Eurocup in der Heimat des britischen Motorsports wieder und gaben Runde für Runde ihr Bestes bis sie in einen angenehmen Rhythmus kamen. Wie es im SEAT Leon Eurocup üblich ist, starteten die ersten zehn Fahrer in umgekehrter Reihenfolge, wodurch sich das zweite Rennen fantastisch und unglaublich spannend gestaltete und die Fahrer an ihr Limit gebracht wurden.

 

Am Samstag konnte sich Niels Langeveld (Baporo Motorsport) einen verdienten Sieg einfahren, welchem der Spanier Mikel Azcona (PCR Sport) und Stian Paulsen (Stian Paulsen Racing) in zweiter und dritter Position folgten. Im 2. Rennen am Sonntag war es erneut der Norweger Stian Paulsen, der das Feld von Anfang bis Ende beherrschte und seinen zweiten Triumpf in dieser Saison feiern durfte und dadurch seine konstante Podiums-Serie fortführen konnte. Durch seine unerreichte Geschwindigkeit konnte sich Stian Paulsen von den restlichen Fahrern absetzen und schaffte einen Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten Lourenco Beirao Da Veiga (PCR Sport) von 4,818 Sekunden, der sich mit seinem Verfolger Briton Alex Morgan (Wolf Racing) bis zur Ziellinie matchen musste. Die junge Französin Lucile Cypriano (JSB Competition) musste vom elften Platz ins Rennen gehen und zeigte aufs Neue ihr riesiges Talent, indem sie sich mit einem eindrucksvollen Comeback den vierten Platz erkämpfte.


 

Stian Paulsen (Stian Paulsen Racing) festigte seine Führungsposition mit 84 Punkten, gefolgt von Mikel Azcona (PCR Sport) mit 70 Punkten und Niels Langeveld (Baporo Motorsport) mit 53 Punkten. In der Ladies Trophy ist Lucile Cypriano unangefochtene Erste mit 40 Punkten.


Nach diesem Rennen machen sich die Teilnehmer des SEAT Leon Eurocup zum französischen Ring von Paul Ricard, wo die nächsten zwei Rennen am 4. & 5. Juni stattfinden werden, auf.

 

Jaime Puig, Vorstand von SEAT Sport: "Jedes Rennen des SEAT Leon Eurocup ist ein Spektakel. Heute durften wir die Kämpfe und Positionswechsel genießen, die auch während des gesamten Wettbewerbes stattfinden. Stian, konnte seinen ersten Platz behaupten und hat durch seine Konstanz bisher jedes Mal einen Podiumsplatz einfahren können, was seine bestechende Form unterstreicht. Eine der besten Leistungen zeigte heute Lucile Cypriano, die sich von der elften Position auf den vierten Platz kämpfte. Ihre Jugend und ihr Talent zeichneten sie erneut auf der Strecke von Silverstone aus. Dieses Rennen war wahrlich zum Genießen."