Mario Dablander erfolgreich beim Heimrennen

Am 23./24. Juli fand das vierte von insgesamt sieben Rennwochenenden der ADAC TCR Germany, diesmal auf dem heimischen 4,3 Kilometer langen Red Bull Ring, statt.
Das Team SEAT Austria war mit Mario Dablander und seinem SEAT Leon Cupracer sehr erfolgreich unterwegs.
Bei dem ersten Rennen am Samstag starteten insgesamt 19 Fahrer. Mario Dablander ging von Platz 14 ins Rennen und konnte auf den 11. Platz nach vorne fahren.
Beim zweiten Rennen am Sonntag startet Dablander wieder aus der siebenten Startreihe (Platz 14) und konnte sich sensationell steigern. Nach 16 Runden beendete der Tiroler Dablander sein Heimrennen auf Rang 4 und erreichte damit sein bisher bestes Saisonergebnis.

Die ADAC TCR Germany
Die Serie umfasst 2016 sieben Veranstaltungen mit 14 Rennen in Deutschland sowie auf dem Red Bull Ring in Österreich und dem Circuit Park Zandvoort in den Niederlanden. Es wird eine Fahrerwertung ausgeschrieben, der Starter mit den meisten Punkten nach 14 Rennen ist der "Gesamtsieger ADAC TCR Germany 2016". Die ADAC TCR Germany startet bei sechs
Veranstaltungen auf der attraktiven Plattform des ADAC GT Masters und einmal im Rahmen der TCR International Series.