Pressekonferenz

SEAT wird auf dem Internationalen Pariser Auto Salon 2016 die Details der größten Produktoffensive in seiner Geschichte präsentieren. Nach der Produkteinführung des SEAT Ateca in 2016, wird der Leon in 2017 erneuert. Außerdem wird die fünfte Generation des Ibiza vorgestellt. Der Arona, das Debüt von SEAT bei den small SUVs, wird die Offensive abschließen. Arona ist eine Stadt im Süden der kanarischen Insel Teneriffa. Der neue SEAT Arona wird im Werk Martorell in Barcelona gefertigt werden.

SEAT Vorstandsvorsitzender Luca de Meo erklärt: "Der Leon, Ibiza und der neue Arona werden gemeinsam mit dem Ateca die Handels-, Finanz- und Markenposition von SEAT stärken. 2017 wird deshalb zu einem sehr interessanten Jahr für SEAT."

 

Ateca X-Perience, eine neue SUV-Erfahrung

Die Präsentation des neuen SEAT Ateca X-Perience wird in Paris bis zum 16. Oktober die zentrale Rolle am Stand spielen, gemeinsam mit dem SEAT Ateca.

Der Ateca X-Perience ist eine abenteuerliche Offroad-Version vom erstem SEAT SUV, der eine dritte Säule im Produktportfolio eingenommen hat. In den ersten Monaten nach Veröffentlichung wurden über 21.000 Fahrzeuge geordert, 39 Millionen Webseitenbesuche getätigt und 1,5 Millionen Konfigurationen des Fahrzeugs vorgenommen. Der Ateca X-Perience ist inspiriert von der mediterranen Kultur und zeigt seine Offroadseite. Eindrucksvoll demonstriert das Fahrzeug die Möglichkeiten der Ateca-Familie und deren zukünftiges Potenzial.

 

Der SEAT Messestand - Eine 4D Erfahrung, um die Marke zu erleben

Der Internationale Pariser Auto Salon ist der ideale Ort für SEAT, um die Vision des Unternehmens für das Connected Car, als Schlüssel für die Mobilität der Zukunft, vorzustellen. Zu diesem Anlass passt die Inszenierung, mit einem innovativen, doppelten Standkonzept, das sich von allem abhebt, was in der Vergangenheit auf Automessen präsentiert wurde. Das 4D Standkonzept ermöglicht es den Besuchern die Marke SEAT und die Heimatstadt Barcelona zu erleben und zu fühlen. Im Einklang mit der zunehmenden Digitalisierung in der Unternehmensstrategie ist der Slogan "SEAT Always ON!" eine Inspiration dafür, wie sich die Marke in Paris inszeniert. Der Stand verfügt über ein 4D-Amphitheater mit einer Pressekonferenz, die es den Journalisten ermöglicht, alle 20 Minuten via Virtual Reality Experience teilzunehmen. Unter anderem können die Besucher einen Auto-Konfigurator ausprobieren, der BitBrain Technologie nutzt, um einen SEAT Ateca nach ihren Emotionen und neurologischen Werten zu konfigurieren.

Der Außenbereich des Standes verfügt über einen Presseraum, einen Chill-Out Bereich und einen Ort für Gespräche, sodass die Besucher die Marke erleben und erfahren können. Das "Created in Barcelona" Konzept legt den Fokus auf die spanische Stadt, um ihre Rolle als internationale Metropole für urbanes Design und ihre moderne Gestaltung- alles Werte, die SEAT teilt.




SEAT ist für das nächste Level bereit

In den nächsten zehn Jahren wird die Automobilindustrie, dank Innovationen in den Sparten Elektrifizierung, Digitalisierung, neue Mobilitätslösungen und Connected Cars, revolutioniert. SEAT hat ein Easy Mobility Team ins Leben gerufen, um auf diese Herausforderung vorbereitet zu sein. Das Team besteht aus drei Hauptbereichen: Digitalisierung in der Forschung und Entwicklung, Nutzererfahrung und Geschäftsentwicklung.

 "Das Connected Car ist der Kern der Kundenerfahrung unserer Vision für die Zukunft der Mobilität. Wir wollen das Auto als einen Service etablieren, der eine digitale, vernetzte Erfahrung bietet", unterstreicht Luca de Meo. "SEAT auf das nächste Level zu bringen, bedeutet nicht nur hart daran zu arbeiten, unseren Kunden immer bessere Produkte und Services zu liefern, sondern auch die Revolution der Branche zu nutzen, um eine Vorreiterrolle bei einigen dieser neuen Trends einzunehmen. Unsere Vision ist es, die Marke SEAT so aufzustellen, dass sie die einfachste Mobilitäts-Erfahrung in dieser, sich schnell verändernden Umwelt liefert", fügt er hinzu.

SEAT ist bereit für die größte Produktoffensive in seiner Geschichte

Die digitale Transformation des Unternehmens fällt in eine Zeit, in der SEAT seine finanziellen Ergebnisse konsolidiert und sich für die größte Produktoffensive neuer Modelle bereit macht. SEAT steuert auf nachhaltige Wirtschaftlichkeit zu und erwartet, das Jahr 2016 mit Gewinnen abzuschließen. Das Unternehmen veröffentlichte bereits einen halbjährigen operationellen Gewinn von 93 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 77 Prozent im Vergleich zur selben Zeit des Vorjahres entspricht. Zusätzlich stiegen die Verkaufszahlen im vierten Jahr in Folge, mit 277.100 bis August ausgelieferten Fahrzeugen. Nach dem Ateca wird SEAT drei weitere Modelle in den nächsten Jahren präsentieren - der aktualisierte Leon, die fünfte Generation des Ibiza und der neue SEAT Arona.