Gold für den spanischen Kompakten

„Goldenes Lenkrad“ für den neuen SEAT Leon

09.11.2020
  • Sieger in der Kategorie "Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis bis 35.000 Euro"
  • Der SEAT Leon 1.5 eTSI überzeugt die Experten der AUTO BILD
  • Wayne Griffiths: "Dieser Award ist die schönste Anerkennung für das Team"

Gold für den spanischen Kompakten: Der SEAT Leon 1.5 eTSI gewinnt das "Goldene Lenkrad" 2020. In der Kategorie "Bestes Preis- Leistungs-Verhältnis bis 35.000 Euro" konnte der neue SEAT Leon die Jury überzeugen. In dieser Kategorie wird die von der AUTO BILD ausgelobte Auszeichnung ausschließlich von Experten vergeben. Die Testredaktion der AUTO BILD berücksichtigt bei ihrem Fachurteil sowohl die Fahreindrücke als auch Grundpreis, Basisausstattung, Garantien und Aufpreispolitik.

"Wir sind stolz darauf, dass unser neuer SEAT Leon das Goldene Lenkrad erhält und sich bei den renommierten Experten der AUTO BILD durchsetzen konnte. Dieser Award ist die schönste Anerkennung für das Team, das in den Launch des besten Leon aller Zeiten involviert war. Ein Auto, das in Barcelona designt, entwickelt und produziert wurde. Bei SEAT und CUPRA erleben wir gerade die größte Produktoffensive unserer Geschichte mit Modellen wie dem SEAT und CUPRA Leon, dem CUPRA Formentor und dem zukünftigen CUPRA el-Born. Diese Auszeichnung gibt uns neue Kraft, um zuversichtlich in die Zukunft zu blicken", sagte Wayne Griffiths, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A. "Der neue SEAT Leon kommt mit innovativen Technologien: er ist das erste umfassend digital vernetzte Fahrzeug der Marke, der bisher sicherste SEAT mit hochentwickelten Assistenzsystemen und das erste PHEV Modell, das SEAT je entwickelt hat. Mit seiner Kombination aus eindrucksvollem Design, inspiriert durch das Licht Barcelonas und technologischem Fortschritt, erfüllt der SEAT Leon alle Wünsche unserer vielfältigen Kunden und bringt endlich wieder frischen Wind in die Kompaktklasse."

Bedeutende Auszeichnung für Neufahrzeuge
Das Goldene Lenkrad wurde im Jahr 1976 von Axel Springer ins Leben gerufen. Als wichtigster Preis in der Automobilbranche etabliert, macht ihn besonders die Kombination aus Kunden- und Expertenbewertung so begehrt. Insgesamt wurden 2020 zwölf Goldene Lenkräder vergeben.
Aus 63 vorgestellten Modellen, Neuerscheinungen ab Oktober 2019, konnten die Leserinnen und Leser der AUTO BILD ihre Favoriten wählen. Die drei Modelle mit den jeweils meisten Stimmen in jeder der acht Fahrzeugklassen qualifizierten sich für das Finale auf dem DEKRA Lausitzring Anfang Oktober. Auf der Teststrecke prüfte schließlich eine Expertenjury, zu der unter anderem die Rennfahrer Daniel Abt, Hans-Joachim Stuck und Mattias Ekström sowie die Rennfahrerin Sophia Flörsch gehörten, alle 24 Kandidaten nach Kriterien, die sich am AUTO BILD-Testschema orientieren.