Ateca mit smartem Parkplatzfinder

Heute, am 15. November präsentiert SEAT gemeinsam mit Smart City Connectivity ein Zukunftskonzept des SEAT Ateca, das mittels Tracking-Sensoren Informationen aus seiner Umgebung sammelt und mit anderen Nutzern über die Parkfinder-App teilen kann. Das System wurde von SEAT und CARNET, einem Zentrum für Forschung und Innovation, in Barcelona entwickelt. Durch eine Vereinbarung mit dem Stadtrat Barcelona und der Telecom Cellnex ermöglicht dieses Pionierprojekt dem "SEAT Ateca Smart City Car", Informationen über verfügbare Parkplätze an die iCity-Plattform der Stadt Barcelona zu übermitteln. Gleichzeitig verteilt dieser Server die Informationen an die Parkfinder-App und zeigt den Fahrern und Nutzern der App die freien Parkplätze auf einer Karte an.

 

Es gibt drei mögliche Fahrerprofilkonfigurationen - nah am Haus, nah an der Arbeit und eine individuelle dritte Wahl. Für jedes dieser Profile kann der Benutzer persönliche Einstellungen wie Entfernung, Preis etc. erstellen. Darüber hinaus enthält die App Funktionen wie "Finde mein Auto", die zeigt, wo das Auto geparkt ist, und "Last Mile Routing", das die Entfernung zu Fuß vom angezeigten Parkplatz zum endgültigen Ziel anzeigt.

 

Besucher des Smart City Expo World Kongress, der von 15. bis 17. November in Barcelona stattfindet, können sich dieses Konzept des Atecas anschauen.
Fabian Simmer, SEATs Chief Digital Officer: "Fast 30% der Autofahrer in europäischen Großstädten sind auf der Suche nach einem Parkplatz. Das "Ateca Smart City Car" und die Parkfinder App zeigen den bequemsten und schnellsten Weg zu einem Parkplatz.  Und daraus folgt wiederum eine Reduktion von Emissionen, Lärm und Verkehrsstaus in den Städten."

 

An einem Stand im Pavillon 2C der Gran Vía-Anlage der Barcelona-Messe, liegt der Fokus auf dem Konzept der "einfachen Mobilität". Ziel dieser "einfachen Mobilität" ist es, das Leben der Benutzer in einer städtischen Umgebung zu erleichtern. Neben der Vorstellung des Ateca auf dem Smart City Congress, die SEAT als Global Partner fördert, präsentiert SEAT die Digital Sharing App, die für die gemeinsame Nutzung, sprich Car-Sharing, entwickelt wurde. Die App funktioniert wie ein digitaler Schlüssel, der Car-Sharing im privaten und geschäftlichen Bereich ermöglicht.

 

Intelligente Mobilität - das ist auch Thema auf der Konferenz zwischen SEAT´s Präsident Luca de Meo und Carlo Ratt, dem Direktor des Massachusetts Institute of Technology (MIT). Unter dem Titel "Die Zukunft der urbanen Mobilität" diskutieren und brainstormen beide über die Herausforderungen in der städtischen Mobilität der Zukunft.

 

Die Teilnahme von SEAT an diesem Benchmark-Programm für das internationale smart City  Event festigt das Engagement für die Entwicklung neuer Mobilitätslösungen, bei denen das vernetzte Fahrzeug die Nutzererfahrung verbessert und so einfacher und flexibler gestaltet. In einem Umfeld schnell voranschreitender Veränderungen, wie sie die Branche im nächsten Jahrzehnt erleben wird, ist SEAT bestrebt, eine führende Marke auf dem Gebiet der Konnektivität und Digitalisierung zu werden. Daher stellt sich SEAT den Herausforderungen, die durch städtische Infrastrukturen, Verkehrssysteme und Fahrzeuge in den Städten entstehen und arbeitet an praktikablen und intelligenten Lösungen.