Inspektion

Mit jeder Fahrzeuginspektion tragen Sie nicht nur zu Ihrer aktiven Sicherheit bei, sondern sorgen zudem für einen Werterhalt des Fahrzeuges.

Warum ist eine Inspektion wichtig?

Die Inspektion rund um Ihr Auto

Mit 130 km/h über die Autobahn, ein Kaltstart bei -10° im Schiurlaub oder bei +40° Richtung Süden ans Meer? Für uns selbstverständlich, aber eine Herausforderung für Ihr Fahrzeug. Nur Technik, die regelmäßig von Spezialisten gewartet wird kann diese Anforderungen bestehen. Der Serviceumfang ist dabei, je nach Fahrzeugalter und Kilometerleistung, unterschiedlich und kann bis zu 50 Prüfpunkte beinhalten.

Wissenswertes rund um die Inspektion

Wann ist ein Inspektionstermin fällig?

Ein Aufkleber an der Innenseite der Fahrertür bzw. die Serviceintervallanzeige im Tachometer erinnert an den nächsten Inspektionstermin. Außerdem steht im Serviceheft, wann die nächste Inspektion fällig ist. Mit dem Nachweis von vorgeschriebenen Serviceleistungen erhalten Sie automatisch die SEAT Mobilitätsgarantie

Prüfpunkte der Wartung
  • Motoröl wechseln, Ölfilter ersetzen

  • Kühlmittelstand und Frostschutz prüfen

  • Prüfung der Beleuchtung und Signaleinrichtungen

  • Scheinwerfereinstellung prüfen

  • Scheibenwisch- und Waschanlage auf Funktion prüfen

  • Batterie prüfen

  • Bremsbelagstärke vorne und hinten kontrollieren

  • Bremsflüssigkeitsstand prüfen

  • Zustand und Profiltiefe der Bereifung kontrollieren

  • Reifenfülldruck an allen vier Rädern und Reserverad prüfen

  • Service-Intervall-Anzeige zurücksetzen

  • u.v.m.

 
Bitte beachten Sie die detaillierten Informationen in Ihrem SEAT Serviceplan. Ihr SEAT Service-Berater berät Sie gerne umfassend zu allen Fragen der Service-Intervalle sowie über den genauen Umfang und Kosten der Prüf- und Wartungsarbeiten.

Was sind Zusatzarbeiten und wann sind diese notwendig?

Unter Zusatzarbeiten im Rahmen der Inspektion versteht man den Austausch von Verschleißteilen, der in einem bestimmten Intervall - laut Herstellervorschrift - durchgeführt werden muss. Darunter fällt z. B. der Wechsel von Filtern oder Zündkerzen. Die Wechselintervalle betragen beispielsweise 2, 4 und 6 Jahre bzw. 30.000, 60.000 oder 90.000 Kilometer je nach Fahrzeugmodell.

Abhängig von Modell und Einsatzbedingungen kann es auch notwendig sein, z. B. einen Luftfilter früher zu ersetzen. Und zwar dann, wenn das Fahrzeug in staubreichen Gegenden bewegt wird. Ähnliches gilt auch für den Kraftstofffilter. Wird Diesel-Kraftstoff mit geringer Qualität getankt kann es sein, dass der Filter vor dem eigentlichen Wechselintervall getauscht werden muss.

Im Rahmen der Inspektion wird Ihr SEAT laut Herstellervorschrift von unseren Service-Spezialisten sorgfältig geprüft - so kommen Sie stets sicher am Ziel an!

Umfang von Zusatzarbeiten

Folgende Zusatzarbeiten können, je nach Km-Leistung, Fahrzeugalter und Abnutzung von Verschleißteilen, unter anderem notwendig sein:

 

  • Getriebeöl wechseln

  • Zündkerzen ersetzen

  • Kraftstofffilter bei Fahrzeugen mit Dieselmotor ersetzen

  • Staub- und Pollenfiltereinsatz ersetzen

  • Luftfiltergehäuse reinigen und Filtereinsatz ersetzen

  • Zahnriemen ersetzen

  • Bremsflüssigkeit wechseln

  • u.v.m.

 
Bitte beachten Sie die detaillierten Informationen in Ihrem Serviceplan. Ihr SEAT Service-Berater berät Sie gerne umfassend zu allen Fragen der Service-Intervalle sowie über den genauen Umfang und Kosten der Prüf- und Wartungsarbeiten.

SEAT hält-jung-Pakete

Für Ihr Fahrzeug, älter als 4 Jahre, bieten die SEAT hält-jung-Pakete maßgeschneiderte Komplettangebote.

 

 

Jetzt Termin vereinbaren
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren