Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Nutzererfahrung. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden.
Akzeptieren und Fortfahren
SEAT Original Teile

SEAT Fahrzeugbeleuchtung

Defekte Lampen bei einem Fahrzeug sollten umgehend getauscht werden um die Sicherheit nicht zu gefährden. Doch welche Lampe ist die richtige? 

 

SEAT Fahrzeugbeleuchtung

SEAT Original Leuchten

Als Autobesitzer profitiert man von SEAT Original Leuchtmitteln:

  • SEAT Original Leuchten passen optimal zu Ihrem Fahrzeug. Sie sind auf die Technik und Anforderungen genau abgestimmt.
  • Langlebigkeit: Durch die genau Abstimmung auf der Fahrzeug halten die Leuchten wesentlich länger.
  • Energieverbrauch

Für weitere Informationen und ein Preisangebot für Ihr Fahrzeug fragen Sie unsere/n Teileverantwortliche/n.

Fahrzeugbeleuchtung

Auto Lichter

Unter Fahrzeugbeleuchtung versteht man alle Lichtquellen, über die ein Fahrzeug verfügt. Scheinwerfer vorne und hinten, Blinker und Co. sind der Garant für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr für sich selbst und auch für die anderen Verkehrsteilnehmer. Außerdem sind sie ein wichtiger Bestandteil des Designs eines Fahrzeugs.

Bei Unfällen ist die Außenbeleuchtung häufig der Teil des Fahrzeugs, der in Mitleidenschaft gezogen wird. Wie aufwendig sich die Reparatur des betroffenen Teiles gestaltet, hängt vom Schaden ab.

Für die Farbe der Fahrzeuglichter gibt es detaillierte Vorschriften. Das dient dazu, im Straßenverkehr für Vereinheitlichung zu sorgen und Verwirrung durch unterschiedliche Farben zu vermeiden. Lichtsignale sind ein wesentlicher Bestandteil des erfolgreichen und sicheren Miteinanders im Straßenverkehr. Prinzipiell verfügt ein Auto über Leuchten vorne und hinten, die teilweise auch seitlich erkennbar sind. An der Frontseite des Autos sind standardmäßig zwei Leuchten angebracht, die unterschiedliche Funktionen ausführen können. An der Rückseite gibt es die Rückleuchten, die je nach Signal unterschiedliche Farben annehmen können. Je nach Fahrzeugmodell gibt es außerdem Blinksignale an der Seite und ein zusätzliches Bremslicht an der Heckscheibe.

Wissenswertes rund um Fahrzeugbeleuchtung

Scheinwerfer

Die Leuchten am vorderen Ende eines Autos bezeichnet man als Scheinwerfer und sind immer paarweise angeordnet. Die Scheinwerfer dürfen nur weiß oder gelb strahlen und haben in der Regel folgende Funktionen:

  • Abblendlicht: Um die Fahrbahn bei Dunkelheit und/oder schlechter Sicht auszuleuchten, ohne den Gegenverkehr zu blenden.
  • Fernlicht: Starkes, weitreichendes Licht, das nur einzusetzen ist, wenn keine anderen Verkehrsteilnehmer geblendet werden.
  • Standlicht (Begrenzungsbeleuchtung): Leuchtet gemeinsam mit dem Abblend- oder Fernlicht, um auch bei deren Ausfall das Auto sichtbar zu machen.
  • Mögliche Zusatzfunktionen: Nebelscheinwerfer (dürfen nur bei bestimmten Witterungsbedingungen eingeschaltet werden), Kurvenlicht, Parklicht und Tagfahrlicht
  • Blinker (auch Fahrtrichtungsanzeiger)
Rückleuchten

Die Rückleuchten dürfen nur rot oder weiß erstrahlen, je nachdem, welches der folgenden Signale Sie aussenden wollen: 

  • Schlussleuchten: Rotes Rücklicht, das bei Dunkelheit und schlechter Sicht eingeschaltet werden muss.
  • Bremsleuchten: Jede Bremsbetätigung wird durch starkes rotes Licht, das sich deutlich von den Schlussleuchten abhebt, angezeigt. Viele Fahrzeugmodelle verfügen über eine zusätzliche Bremsleuchte an der oberen mittigen Kante der Heckscheibe.
  • Blinker (wie vorne)
  • Rückfahrscheinwerfer: Weißes Licht, dass einerseits für bessere Sicht beim Zurückfahren sorgt und andererseits den weiteren Verkehrsteilnehmern signalisiert, dass das Fahrzeug rückwärts fährt.
  • Rückstrahler (mit Retroreflexion)
  • Nebelschlussleuchten (rot)
  • Kennzeichenbeleuchtung: Um das Kennzeichen auch bei Dunkelheit erkennen zu können, muss es weiß beleuchtet sein.
Blinker

Der Fahrtrichtungsanzeiger, meist Blinker genannt, ist besonders wichtig, um für einen fließenden Straßenverkehr zu sorgen. Er zeigt unmissverständlich an, in welche Richtung ein Fahrzeug fährt. Blinken ist Pflicht, und zwar so, dass es von anderen Verkehrsteilnehmern eindeutig wahrgenommen werden kann. Sowohl beim Abbiegen als auch beim Überholen sorgt es für einen reibungslosen Verkehrsfluss und verhindert unnötige Risiken. Betätigt man den Blinker, wird ein Leuchtsignal vorne und hinten, bei manchen Fahrzeugen auch seitlich, sichtbar. Das Licht blinkt in orangener Farbe, entweder so lang, bis es wieder abgestellt wird, oder bis das Lenkrad wieder gerade gerichtet wird. Es gibt auch die Funktion, von vornherein nur wenige Blinkphasen auszuführen, nach denen sich der Blinker von selber wieder ausschaltet, was sich vor allem beim Spurenwechsel als sehr nützlich erweist. 

Schaden / Überprüfung / Austausch

Schaden & Austausch

Lampen werden oft bei Unfällen beschädigt oder fallen aus anderen Gründen aus. Deshalb werden die unterschiedlichen Leuchten von Kraftfahrzeugen so konstruiert, dass defekte Lampen schnell und einfach getauscht werden können.

Beim SEAT Händler Ihres Vertrauens können Sie im Rahmen des SEAT Clever Repair Services kleine Reparaturen an Scheinwerfern schnell und kostengünstig durchführen lassen und auf SEAT Original Teile vertrauen.

Schaden / Überprüfung / Austausch

Überprüfung von Leuchten

Bei neueren Automodellen meldet der Bordcomputer jeglichen Schaden. Bei älteren Modellen sollten Sie sich hin und wieder die Zeit nehmen und die Funktion der Lampen zu kontrollieren indem Sie eine nach der anderen kurz ausprobieren.

Gibt es einen Schaden, sollten Sie umgehend in die SEAT Werkstatt Ihrer Wahl fahren, denn jede Lampe hat seine Funktion und sorgt für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Arten von Beleuchtung

Fahrzeugbeleuchtung

Bei Kraftfahrzeugen kommen unterschiedliche Lichtquellen zum Einsatz.  Die neuesten SEAT Modelle sind mit hochwertigen Markenprodukten ausgestattet und lassen die Straße für Sie erleuchten. Je nachdem, um welches Licht es sich handelt, werden verschiedene Lampen verwendet.

Arten von Beleuchtung

Glühlampen

Glühlampen sind altbewährte Lichtquellen, die vor allem bei etwas älteren Kraftfahrzeugen zum Standard gehören. Bei den vorderen Scheinwerfern kommen sogenannte Bilux-Lampen zum Einsatz, die sowohl Fernlicht als auch Abblendlicht erzeugen können und hell und weiß nach vorne strahlen. Für die Rück- und Bremslichter werden meist Zweifadenlampen verwendet, die eine rot strahlende Kombination der beiden Funktionen zulässt.

Xenon Scheinwerfer

Das neueste in der Scheinwerfer Technologie ist das sogenannte Xenon-Licht. Xenon Scheinwerfer zeichnen sich dadurch aus, dass sie in der Nacht ein dem Tageslicht ähnliches Lichtspektrum erzeugen und somit dem Fahrer die Sicht verbessern und dadurch auch die Sicherheit erhöhen. Die Lichtquelle besteht dabei aus einer Gasentladungslampe. Die Xenon Scheinwerfer bedürfen einer komplexen Technologie, sind jedoch angesichts des geringen Energieverbrauchs und der langen Lebensdauer eine Investition, die sich lohnt. Bei SEAT sind die meisten neuen Fahrzeugmodelle mit der modernen Lichttechnik der Xenon Leuchten oder auch der Bi-Xenon Scheinwerfer, die sowohl Abblend- als auch Fernlicht mit einem Scheinwerfer erzeugen können, erhältlich.

 

Wollen Sie mehr über Xenon Licht erfahren?

LED Beleuchtung

Während sich das Xenon Licht als Frontscheinwerfer perfekt in den Nachtverkehr einbindet, werden für Rückleuchten und auch in der Innenbeleuchtung gerne LED-Lampen genützt. Durch ihren niedrigen Energiebedarf, die kurze Ansprechzeit, den geringen Platzbedarf und die hohe Lebensdauer eignen sie sich hervorragend als Heckleuchten und seitliche Blinker. Auch bei der Beleuchtung der Warnanzeigen der Instrumententafel kommen sie zum Einsatz.

 

Wollen Sie mehr über LED Fahrzeugbeleuchtung erfahren?